Das Gebiet

Das Gebiet, das die Provinz von Oristano bildet, wird vom Montiferru im Norden beherrscht und im Süden von der Halbinsel von Sinis und der Ebene von Campidano begrenzt. Der Fluss Tirso hat es zu einem üppigen Land mit besten Böden gemacht. Es gibt hier aber auch wichtige archäologische Fundorte wie Tharros und Santa Cristina.
Wer dieses Land besucht um es zu entdecken, der wird von seiner magischen Kraft gebannt sein.

Die Halbinsel von Sinis gehört zur Gemeinde von Cabras. Im Gegensatz zum Meer prägen spiegelnde Wasserflächen von Salinen und Teichen dieses Gebiet.

 

Die hier ganz besonders reiche Flora besteht aus üppig wachsenden Binsen, Rohrpflanzen und Weiden. Hier leben Graureiher, Weißreiher, Sumpffalken, die letzten Exemplare von Sultanhühnern und rosafarbenen Flamingos.
Der von Binsen und Weiden umstandene Weiher von Mistras mit seinen beiden Becken ist über 500 Hektar groß. Als einzigartige Naturoase bietet er Möwen, Raubvögeln und Kormoranen einen idealen Lebensraum.

Zum Seitenanfang

Diese Seite anonyme statistische Daten über die Navigation durch Cookies von autorisierten Dritten eingebaut,
die Privatsphäre Ihrer persönlichen Daten im Einklang mit Standards durch Gesetz festgelegt.
Diese Seite verwendet keine Cookies Profilierung.
Durch Schließen dieses Banner, Scroll-Seite oder durch Anklicken eines ihrer Elemente Einwilligung in die Verwendung von Cookies.
Wenn Sie mehr erfahren oder sich von allen oder einige Cookies klicken Sie auf Cookies Policy möchten.