Das unbekannte Sardinien

Seine Farben und Gerüche und seine Vielfalt haben uns dazu gebracht hier zu leben, obgleich wir hier nicht geboren sind.
Die Farbe des Meeres, das hier durchsichtig ist wie der Smaragd im Gegensatz zum Weiß des Kalksteins, die Farben der Quarzstrände, das Kreischen der Möwen und die feinen Gerüche der Mittelmeervegetation lassen das Land zu einem einzigartigen genussvollen Erlebnis werden.

In Bauladu, einem kleinen Dorf aus Basaltsteinen in der Provinz von Oristano, 15 Minuten vom Meer entfernt, steht am Hang eines Hügels ein altes Haus, Floris Palmas. Einen weiten Blick hat man von hier auf die Ebene von Campidano.

Im 18. Jhd. wurde es von dem Bischof Emanuele Floris Palmas bewohnt, der auch das Mosaik im Inneren des Hauses in Auftrag gegeben hat.
Heute ist es ein heimeliges B&B, in dem man den Gleichklang der Insel erspüren und erleben kann.

Zum Seitenanfang

Diese Seite anonyme statistische Daten über die Navigation durch Cookies von autorisierten Dritten eingebaut,
die Privatsphäre Ihrer persönlichen Daten im Einklang mit Standards durch Gesetz festgelegt.
Diese Seite verwendet keine Cookies Profilierung.
Durch Schließen dieses Banner, Scroll-Seite oder durch Anklicken eines ihrer Elemente Einwilligung in die Verwendung von Cookies.
Wenn Sie mehr erfahren oder sich von allen oder einige Cookies klicken Sie auf Cookies Policy möchten.